Lesung mit Yassin Musharbash
Im Bürgermeisterhaus am 22. März

Gent Sassenthin ist ein eher introvertierter und zurückhaltender Mensch mit abgebrochenem Medizinstudium. Er ist einer von hunderten deutschen Dschihadisten, die sich dem IS angeschlossen haben. Doch plötzlich, nach Monaten der Funkstille meldet er sich bei seinen Eltern. Will er aussteigen?


Kann man ihm trauen? Die Nachricht aus dem fernen Kalifat hat unmittelbare Auswirkungen auf verschiedenste Personen in Deutschland: die Eltern leben zwischen keimender Hoffnung und beklemmender Angst, eine Journalistin wittert die Geschichte ihres Lebens, ein Verfassungsschützer muss sich endlich beweisen, ein Sozialarbeiter behält brisante Informationen zu lange für sich…

Yassin Musharbash, Jahrgang 1975, weiß, wovon er schreibt.
Als Experte für die arabische Welt schrieb er lange für TAZ und Spiegel. Heute arbeitet er im Investigativ-Ressort der Wochenzeitung Die Zeit.
Jenseits ist nach Radikal Musharbashs zweiter Roman. Ihn wird er vorstellen,
gleichzeitig aber auch von seiner Arbeit berichten und Hintergründe beleuchten.

Yassin Musharbash
Jenseits
Lesung und Gespräch
Donnerstag , 22. März 2018
20.00 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr
Bürgermeisterhaus
Heckstraße 105, 45239 Essen
Eintritt 12 Euro

Vorverkaufsstellen:

schmitz. die Buchhandlung
Grafenstraße 44, 45239 Essen
0201 494640 – reservierung@schmitzbuch.de

schmitz junior – die Buchhandlung für Kinder
Werdener Markt, 45239 Essen
0201 846164 – reservierung@schmitzbuch.de

Bürgermeisterhaus Essen-Werden
Heckstraße 105, 45239 Essen
0201 493286

 

 

Kommentare sind geschlossen.